Ein Kultursubstrat wird als Aussaaterde oder Anzuchterde bezeichnet, wenn es sich um eine lockere, nährstoffarme Erde handelt. Sie besteht größtenteils aus Humus und Sand. Durch eine geringe Nährstoffdichte ist sie auch größtenteils sporen- und keimfrei. Somit bietet sie die optimalen Voraussetzungen für Keimlinge.